Medien

 

Der öffentliche Diskurs – Ideal und Wirklichkeit

 

Referent: Hanspeter Spörri

Datum: 19. März 2019

Zeit: 19:30 Uhr

Ort: Kantonsbibliothek, Frauenfeld

 

Der Referent war ein Berufsleben lang Journalist, mit Schwerpunkten bei politischen, kulturellen und gesellschaftlichen Themen. Von 2000 bis 2006 leitete er als Chefredaktor die Berner Tageszeitung «Der Bund». In den letzten Jahren beobachtete er als Medienkritiker (www.medienspiegel.ch) den schnellen Wandel der Medienlandschaft. Hanspeter Spörri wird die Veränderungen des Journalistenberufs schildern und die Folgen des Medienwandels für Demokratie und Gesellschaft erörtern.

Wirtschaft

 

Gebana: Weiterentwicklung des fairen Handels

 

Referentin: Sandra Dütschler

Datum: 02. April 2019

Zeit: 19:30 Uhr

Ort: Kantonsbibliothek, Frauenfeld

 

Hervorgegangen aus den Frauenfelder "Bananenfrauen", arbeitet gebana seit 20 Jahren in diversen Ländern des Südens mit Kleinbauern zusammen und verkauft deren Produkte . Der direkte Kontakt sowohl zu 5'000 Bauernfamilien im Süden als auch zu 30'000 Konsumenten im Norden macht das Unternehmen heute einzigartig. Doch wie sieht die Arbeit von gebana im Süden aus und was bewirkt sie? Und wie hat sich der faire Handel in den letzten Jahren entwickelt und was braucht es in Zukunft? Diese Fragen werden anhand der konkreten Erfahrungen von gebana in Westafrika beantwortet.

Kultur

 

Schamanen - Reisende zwischen den Welten

 

Referentin: Cornelia Vogelsanger

Datum: 23. April 2019

Zeit: 19:30 Uhr

Ort: Kantonsbibliothek, Frauenfeld

 

Der Vortrag stellt Schamanen und Schamaninnen in den Kontext ihrer Kultur und Umwelt und geht auf ihr besonderes Weltbild ein. Seit prähistorischer Zeit und bis heute sind Schamanen auf allen Erdteilen als Heiler und Mediatoren um das Gleichgewicht der Welt besorgt. Sie erfüllen in indigenen Gesellschaften wichtige Aufgaben. Unter anderem vermitteln sie zwischen Diesseits und Jenseits, zwischen Menschen, Tieren und Geistern, indem sie verborgene Konflikte und Störungen aufdecken. Ihre Arbeitsweise ist vielseitig und sehr individuell. Sie sind spezialisiert auf Kommunikation mit unsichtbaren Wesen, müssen aber ebenso durch künstlerische Darstellung und Performance auch ihre menschliche Klientel überzeugen. Schamanen sind oft fasziniernde Persönlichkeiten und haben schon früh das Interesse europäischer Forscher geweckt.

 

Literatur:

Das Quellenmaterial ist sehr reichhaltig. Ich stütze mich auf eine breite ethnologische Fachliteratur zum Thema, angefangen bei Schefferus, Lapponia (publ. 1673) bis M. Oppitz (2007).

Ausserdem Bildmaterial,  sowie eigene Reise- und Gesprächsnotizen.

Kultur

 

Buddhismus: „Warum ist es so schwer glücklich zu sein?"

 

Referentin: Ani Losang / Rita Riniker

Datum: 07. Mai 2019

Zeit: 19:30 Uhr

Ort: Kantonsbibliothek, Frauenfeld

 

Wir alle haben negative Emotionen, keiner will sie, jeder hat sie.

Wie man aus der buddhistischen Perspektive geschickt mit diesen unglücklich machenden Bewusstseinszuständen umgehen kann, schauen wir uns an diesem Abend an.

 

Literatur:

Buddhistische Philosophie, tibetische Tradition, Gelug

Kultur

 

Der Goldene Schnitt

 

Referent: Hans Walser

Datum: 28. Mai 2019

Zeit: 19:30 Uhr

Ort: Kantonsbibliothek, Frauenfeld

 

Der Goldene Schnitt tritt seit der Antike in vielen Bereichen der Geometrie, Architektur, Musik, Kunst, Naturwissenschaften und Mathematik auf. Im Vortrag werden verschiedene Beispiele dazu gegeben. Dabei wird auch eine Abgrenzung zu eher esoterischen Sichten auf den Goldenen Schnitt versucht.

Der Goldene Schnitt ist kein isoliertes Phänomen, sondern in vielen Fällen das erste und einfachste Beispiel einer Folge weiterführender mathematischer Verallgemeinerungen. Die mit dem Goldenen Schnitt eng verbundenen Fibonacci-Zahlen sind das historisch erste Beispiel einer Wachstumsmodellierung.

Der Goldene Schnitt erscheint immer im Zusammenhang mit einer versetzten bilateralen Symmetrie, wobei der zweite Teil vom ersten Teil direkt beeinflusst ist.

 

Literatur:

Walser, H. (2013): Der Goldene Schnitt. 6., bearbeitete und erweiterte Auflage. Leipzig: EAGLE, Edition am Gutenbergplatz. ISBN 978-3-937219-85-1.

Politik

 

Die Niederlande heute: Gesellschaft und Politik

 

Referentin: Elsbeth Gugger

Datum: 11. Juni 2019

Zeit: 19:30 Uhr

Ort: Kantonsbibliothek, Frauenfeld

 

Die Niederlande heute. Es wird über Aktualitäten in der Gesellschaft und Politik berichtet.

Geschichte

 

Wirtschaftskrise / Krise der Demokratie

 

Referent: Heribert Küng

Datum: 25, Juni 2019

Zeit: 19:30 Uhr

Ort: Kantonsbibliothek, Frauenfeld

 

Wirtschaftskrise / Krise der Demokratie: Börsenkrach, Weimarer Republik, „splendid isolation“ der USA, Expansion Japans. Der Schock der „Urkatastrophe“ im Ersten Weltkrieg führt zu einer Destabilisierung  der Gesellschaft ( nach den „Goldenen Zwanzigern“ ) , zur ersten globalen Depression der Wirtschaft und mündet in politischer und militärischer Gewaltbereitschaft.

 

Literatur:

- Klingaman William: Der Crash, Bern 1989

- Herzfeld Hans: Die Weimarer Republik, Frankfurt 1966

- Salis Jean Rodolphe von: Weltgeschichte III/2, Zürich 1980

- Guggisberg Hans: Geschichte der USA II, Stuttgart 1979

- Klöss Erhart: Von Versailles zum Zweiten Weltkrieg, München 1965

- Kedouri Eli: Nationalismus, München 1971, Dippel Horst: Geschichte der USA, München 2003

- dtv Atlas Karte Diktaturen Zwischenkriegszeit, Küng: Krise der Demokratie

 

 

Interessengemeinschaft Volkshochschule Frauenfeld c/o Albert Bargetzi Wielsteinstrasse 46 8500 Frauenfeld