Die letzte Veranstaltung

Wetterprognosen am TV - Show oder Wissenschaft?

 

5. Juli 2022

Thomas Bucheli: Wetterprognosen am TV - Show oder Wissenschaft
Der Schweizer Wetterfrosch zu Besuch in Frauenfeld! Das lockte eine stattliche Anzahl von Wetter-Interessierten ins Frauenfelder Rathaus. Alle kamen auf ihre Kosten, denn Thomas Bucheli - ganz Entertainer - unterhielt die Besucher mit unterhaltsamen Petitessen aus der Leutschenbacher Wetterküche einerseits; andererseits erläutere er in verständlicher Form die hochkomplexen meteorologischen Zusammenhänge, welche dann von Buchelis Meteo-Team in Wetterprognosen verpackt werden und vom SRF-Dach in unsere Wohnstuben übertragen werden.
Die von ihm selbst gestellte Frage: "Kennen die Muothataler Ameisen die globalen, meteorologischen Zusammenhänge?", beantwortete er kurz und knapp: "mit Sicherheit nicht!". Neben diesen und ähnlichen geistreichen Spässen überzeugte Thomas Bucheli als Wetterprofi par exellence. Er spannte den Bogen von seinen analogen Anfängen in der Redaktion des Schweizer Radio und Fernsehen, wo noch mit Wetterkarten auf Papier gearbeitet wurde. Bis zum heutigen globalen Informationsverbund der Meteorologen weltweit, die auf Basis ihrer miteinander verbundenen Superrechnern möglichst zuverlässige Modelle untereinander austauschen.
Ein empathischer, energiegeladener, kompetenter und pointenreicher Vortrag fand den Abschluss in einer längeren Frage-/ Antwortrunde.
(Fotos: Thomas Schaffner, Monika Meyer)


Pandemie, Brexit und Buckingham Palace

 

11. Januar 2022

Pandemie, Brexit und Buckingham Palace
Und wieder füllte die Romanshornerin Henriette Engbersen das Rathaus. Die bekannte und beliebte SRF-Auslandkorrespondentin für die britischen Inseln stieg mit einem nonchalanten Asterix-Cartoon "die spinnen, die Briten" ein, um dann in messerscharfer Analyse die Pandemiesituation, die britische Binnenpolitik, die politischen Zusammenhänge mit den Nachbarstaaten Schottland und Nordirland kritisch zu beleuchten und zu würdigen. Nahe ging das mit jungen Nordiren geführte Interview, in welchem klar wurde, dass die Aufarbeitung der dunklen Vergangenheit des Bürgerkrieges immer noch nicht abeschlossen ist. Ein besonderes Augenmerk lag dann auf der überaus schwierigen und unbefriedigenden wirtschaftlichen Lage, in welche sich England mit dem Brexit-Entscheid manövriert hat. Eindrücklich die Bilder und Stellungnahmen von Vertretern von kleinen, mittleren und grossen Unternehmen, welche unter diesem heute vom Volk teilweise sehr kritisch eingeschätzen Entscheid leiden.
Weiter arbeitete sich die Referentin durch das schwierige Psychogramm von Boris Johnson durch und legte den Besucherinnen und Besuchern dar, warum sich Johnson bis anhin an der Macht halten konnte - aber dies vermutlich nicht mehr lange tun kann. Dies, nicht ohne die unzimperliche englische Presse zu zitieren, hin und wieder gar mit einem provokaten Cartoon auf der Titelseite, was hierzulande möglicherweise schwierig zu publizieren wäre. Nicht fehlen durfte ein "tour d'horison" rund um das Königshaus, welches in den letzten Jahren ja arg gebeutelt wurde. Ein empathischer, kompetenter und pointenreicher Vortrag fand den Abschluss in einer längeren Frage-/Antwortrunde.
(Fotos: Andreas Taverner|topimage.ch)


Das Unmögliche möchlich machen

7. Dezember 2021

Das Unmögliche möglich machen
Der Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. (mult.) Marcel Tanner war äusserst spannend und informativ. Das Unmögliche möglich machen, mit der Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen gegen Tropenkrankheiten; von Malaria bis Corona! Dabei ist die Lösung in der gesamtheitlichen Betrachtung zu finden. Neben der Behandlung von Krankheiten und Impfungen, spielen auch die hygienischen und sozialen Aspekte, die Armut, die Wirtschaft und Infrastruktur eine grosse Rolle.  
Fotos zu Dritt: (v.l.n.r. Dr, Pius Bucher, Augenarzt;  Prof. Dr. Dr. h.c. (mult.) Marcel Tanner, Albi Bargetzi)  
Dr. Pius Bucher hat mit Personal aus seiner Augenklinik während längerer Zeit in Tansania mehrere hundert Augenoperationen (grauer Star) in Tansania unentgeltlich durchgeführt. Es war eine Zusammenarbeit mit Marcel Tanner.
(Fotos: VHSF)


Blockchain - vom Hype zur Wertschöpfung

23. November 2021

Blockchain - vom Hype zur Wertschöpfung
In seinem Vortrag beleuchtete Roland Cortivo die Entwicklung der Blockchain-Technologie – vom Hype der Kryptowährungen wie Bitcoin bis zum Potenzial der grossen Blockchain-Konsortien weltweit. Weiter wurde erläutert warum die DLT-Gesetzesanpassungen in der Schweiz so wichtig sind, und um das Ganze fassbar zu machen, werden auch ein paar konkrete Beispiele aus dem Swisscom-Ökosystem vorgestellt.
(Fotos: VHSF)

 


Digitalisierung in der Medizin

9. November 2021

Wie die Corona-Pandemie die Digitalisierung in der Medizin und in den Amtsstuben vorantreibt
In seinem Vortrag ging Prof. Dr. med. Thomas Krech auf die aktuelle Situation in der Corona-Pandemie ein, und wie diese die bis anhin stiefmütterlich behandelte Digitalisierung quer durch die "medizine Landschaft" mittlerweile angeschoben hat. Konkret wurde das Thema Telemedizin beleuchtet. Der Referent ist Inhaber der Firma MiSANTO AG, welche in diesem Bereich zu den Vorreitern in der Branche gehört. Insbesonders zeigte er auf, welche modernen Möglichkeiten bei der Erstberatung von Patienten, welche in einer allgemeinen oder auch akuten medizinischen Situation Hilfe benötigen (Primär-Diagnostik via Telefon, Chat, Video tec.). Auch wurden Themen wie elektronische Patientenakte, rechtliche Fragen zur Eigentümerschaft der Patienteninformation selber, das App-gestützte Handling der eigenen Gesundheit ("your health in your pocket") und viele interessante Aspekte mehr aus der medizinischen Welt behandelt.
(Fotos: Andreas Taverner & VHSF)


Statusbericht aus der Schweizer Luftwaffe

26. November 2021

Wie geht es weiter nach der Abstimmung vom 27. September 2020?

Brigadier Werner Epper gab einen spannenden Einblick in den Auftrag der Schweizer Luftwaffe. Zudem orientierte er über weitere Projekte und Entwicklungen, wie bspw. die Beschaffung der neuen Drohnen, SPHAIR und die Militärpilotenausbildung. Oberstleutnant Jascha Haller ging anschliessend vertieft auf Auftrag und Wesen des Luftpolizeidienstes (LPD) ein. Die höchst interessanten Beispiele aus seiner täglichen Praxis rundeten den informativen Abend ab.


Ein Leben für die Musik - Pepe Lienhard

 

 

22. Juni 2021 - 18:30 Uhr
Rathaus Frauenfeld

 

Ein Leben für die Musik
Der Frauenfelder Musiker, Bandleader, Entertainer und Hühnerzüchter Pepe Lienhard erzählte aus seinem bewegten Leben auf und neben den Bühnen der Welt. Erlebnisse aus seiner Zusammenarbeit mit Weltstars wie Frank Sinatra, Whitney Houston, Quincy Jones, Sammy Davis jr., Donna Summer, Shirley Bassey, Udo Jürgens sowie Geschichten rund um den Hitparadenknaller «Swiss Lady» versprachen einen höchst interessanten und kurzweiligen Abend – von Bigband Jazz bis Pop Music war alles dabei.

Link zum Artikel auf chilitalk.ch.